Der verlassene Jesus

Meditationsimpulse

Lubich, Chiara

Produktabbildung - Der verlassene Jesus
Herausgeber:Liesenfeld, Stefan
Einband:kartoniert
Abmessungen:11 x 19 cm
Seiten:64
Erscheinungsdatum:10/2016
ISBN:978-3-7346-1102-5
Leseprobe:» Hier online ansehen
9,90 CHF
Meditationsimpulse von Chiara Lubich über den gekreuzigten und verlassenen Jesus

»Die Frage nach dem Warum des Leids ist so alt wie der Mensch selbst. Er hat immer wieder versucht, darauf eine Antwort zu finden … Doch das Problem bleibt, und vor allem bleibt die faktische
Existenz des Leids. Eines Tages wurde meine Aufmerksamkeit auf den Schrei Jesu am Kreuz gelenkt:
Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?« Die Begegnung mit ihm, der die tiefsten Abgründe durchlebt hat, wurde zur »Begegnung mit der größten Liebe« (Chiara Lubich).

Aus dem Inhalt:
Facetten seines Antlitzes - Göttliche
Alchimie - Eine Liebe, die alle und alles umfängt:
Der verlassene Jesus und die Einheit - »Der Gott unserer
Zeit« - Mysterium des dreifaltigen Gottes

In den Impulsgedanken von Chiara Lubich (1920-2008) spiegeln sich facettenreiche Erfahrungen; sie sind gekennzeichnet von mystischer Tiefe und enthalten vielfältige Anstöße zu einem neuen Miteinander.
AUTOREN-/HERAUSGEBER-INFO
Lubich, Chiara
Chiara Lubich (1920-2008) ist bekannt als Gründerin der Fokolar-Bewegung. Für ihr ökumenisches und interreligiöses Engagement wurde sie vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem „Templeton-Preis für den Fortschritt der Religion“ und dem UNESCO-Preis für Friedenserziehung.

„Chiara Lubich gehört zu den wenigen ganz großen spirituellen Stimmen unserer Zeit“ (Kardinal Karl Lehmann).


Unsere Empfehlung

Der Schrei der Gottverlassenheit
E-Book: Die große Sehnsucht unserer Zeit
Gottes Wort für hier und heute
Jesus der Verlassene und die Einheit
So sollen auch sie eins sein



Weitere Tipps