Ein Ohr für den Herrn und das Herz auf der Zunge

Mit den Psalmen Leben deuten

Sedlmeier, Franz

Produktabbildung - Ein Ohr für den Herrn und das Herz auf der Zunge
Einband:gebunden
Abmessungen:13 x 21 cm
Seiten:232
Ausstattung:mit Lesebändchen
Erscheinungsdatum:3/2018
ISBN:978-3-7346-1152-0
Leseprobe:» Hier online ansehen
31,50 CHF
»Die Psalmen … -
eines der wenigen Bücher,
in denen man sich
restlos unterbringt.«
Rainer Maria Rilke

· 33 ausgewählte Psalmen - für eine breite Leserschaft lebendig erschlossen
· Ein Buch, das zeigt: Vor Gott hat alles Platz
· Von dem Augsburger Alttestamentler Franz Sedlmeier, vielen bekannt durch Rundfunkmeditationen, Bibelwochenenden und Exerzitien

Das neue Psalmenbuch von Franz Sedlmeier bietet praxiserprobte Hinführungen zur ganzen Bandbreite der Psalmen: Zugänge zum Verstehen und Brückenschläge ins Heute. Es zeigt sich, wie aktuell die Psalmen sind:
als zeitübergreifender Ausdruck dessen, was Menschen bewegt. Freude und Not, Erfolge und Niederlagen, Bitte und Vertrauen, Hoffnung und Dank - alles hat Platz.
Eine kraftvolle Hilfe, das eigene Leben realistisch anzusehen, es ins Wort zu bringen und neues Vertrauen zu fassen.
Zusätzliche bibelwissenschaftliche Informationen vermitteln einen Schlüssel für das eigene Psalmgebet.

Für BibelleserInnen wie für Bibelkreise und darüber hinaus für alle spirituell interessierten LeserInnen.
AUTOREN-/HERAUSGEBER-INFO
Sedlmeier, Franz
Franz Sedlmeier, Jahrgang 1954, Studien in Eichstätt, Münster/Westfalen und Rom, ist seit dem Jahr 2000 Professor für Alttestamentliche Wissenschaft an der Kath.-theol. Fakultät der Universität Augsburg. Neben seiner wissenschaftlichen Arbeit nimmt er sich Zeit für vielfältige Dienste in der Seelsorge, der Erwachsenenbildung und für Bibelwochenenden.
PRESSESTIMMEN
"(...) Es fühlen sich viele hingezongen zu den Psalmen, und dann ist es doch oft nicht so einfach, sie zu verstehen, in ihrem Rhythmus mitzuschwingen und sie ins eigene Leben hinein wirken zu lassen.
Franz Sedlmeier hat es in vielen Vorträgen, in Rundfunkbeiträgen und an Bibelwochenenden unternommen, sich gemeinsam mit seinen Zuhörern der Welt der Psalmen zu nähern. Aus der Fülle seiner Erfahrung ist dieses neue Buch entstanden."
Mariannhill, 2018/04

"Großartige Anleitung zum Psalmenbeten für jedermann.
Das sind die Psalmen bis zum heutigen Tag: ein Lebensbuch. Es bedarf aber einer Hinführung zu dieser Form der Bitte und des Lobs und oft einer Erklärung und Deutung einzelner Textstellen, die der Professor für Alttestamentliche Wissenschaft der Universität Augsburg, Franz Sedlmeier, auf hohem Niveau, aber einfühlsam und ohne Vorwissen vorauszusetzen zum Selbststudium anbietet. 40 Psalmen hat Sedlmeier ausgewählt, die er gründlich erschließt. So führt er in eine Welt ein, die zunächst fremd ist, uns dann aber recht nahe kommt. Die unverbrauchten alten Texte der Psalmen fangen an, zu uns zu sprechen. Sie sind voller Leben und Hoffnung und geben Raum für unsere Gefühle, aber auch den Ausdruck von Not, Angst und Sorge. Das Ziel aber waren damals und sind heute Freude an Gott und unser Dank. "Wo kein Lob mehr geschieht, da bricht der Tod ein." Zu diesem Fazit kommt die Bibel, wenn der Beter in Psalm 119 singt: "Meine Seele lebe, sodass sie dich lobe". Genau dazu will der Psalter die Beterinnen und Beter bewegen, dass sie sich selbst immer mehr vom Lobpreis erfassen lassen. Denn all die vielfältigen menschlichen Erfahrungen, die in den Psalmen zur Sprache kommen: Klagen, Schreie und Rufe, Siege und Niederlagen, Bitte und Vertrauen, Krankheit und Verfolgung, Hoffnung trotz allem, sie alle tragen in sich die Bewegung hin zum Lobpreis. Und Sedlmeier endet sein einfühlsam lehrreiches und doch ganz und gar seelsorgerlich geprägtes Buch mit einem dazu passenden Gedicht von Hilde Domin, in dem das menschliche Leben, wie die Psalmen es besingen, auch in der Sprache von heute wunderbar zum Ausdruck kommt.
Armin Jetter, Buchprofile/medienprofile Jg. 63/2018, Heft 3

"Das biblische Buch der Psalmen sei "eines der wenigen Bücher, in denen man sich restlos unterbringt", bekannte der Dichter Rainer Maria Rilke. Auch für den heutigen Menschen bieten die Psalmen immer wieder Raum, das Leben in seinen vielfältigen Bereichen zur Sprache und ins Gebet zu bringen. Die Psalmen sind aktuell, wie der Autor - Professor für Alttestamentliche Wissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Augsbeurg - erschließt.
Anhand von vierzig ausgewählten Psalmen zeigt Sedlmeier auf, dass sie zeitübergreifender Ausdruck dessen sind, was Menschen bewegt. Sie sind Deutungshilfen für das Leben. Neben Zugängen zum Verstehen und bibelwissenschaftlichen Informationen gelingt dem Autor ein Brückenschlag zur geistlichen Dimension dieser uralten Lieder und Texte, die als Gebetsschatz Israels bis heute in der Kirche verwendet werden und die Juden und Christen verbinden.
spg, das zeichen, 07/2018

"Mit den Psalmen Leben deuten
Auslegungen des Alttestamentlers und Eichstätter Diözesanpriesters Franz Sedlmeier
(...) Vierzig ausgewählte Psalmen erschließt der Eichstätter Diözesanpriester und Ordinarius in Augsburg seinen Lesern im Rückgriff auf aktualisierte Auslegungen, die für Bibelwochenenden, Exerzitien, Studientage oder Vorträge entstanden, also im besten Sinne Praxiserprobt sind.
Sedlmeier bietet verständliche Hinführungen zur ganzen großen Bandbreite der Psalmen, ihrer bildreichen Sprache und ihrer theologischen Aussage. Seine Zugänge zum Verstehen der faszinierenden und provozierenden, oft schwerverdaulichen Texte kombiniert er mit "Brückenschlägen" ins Heute. Damit zeigt er, wie aktuell die Psalmen bis heute sind (...).
Den wohl wichtigsten gibt an mehreren Stellen des Buches weniger der Forscher und Lehrer, denn der Seelsorger Sedlmeier. Zuest solle man die Psalmen als Ganzes und im Original lesen und - wenn möglich - beten: "So werden die Psalmen zu Gebeten, in denen ein jeder sich und sein Leben ganz unterbringen kann.""
hebe, Kirchenzeitung für das Bistum Eichstätt, Nr. 15, 15.4.2018


Unsere Empfehlung

Das Antlitz der Barmherzigkeit
Die Bibel für Klein und Groß
Die nackten Fragen des Evangeliums
Judas, der Freund
Zu Tisch bei Abraham

Weitere Tipps