Verzweiflung, Vertrauen, Verlassenheit?

Jesu Schrei am Kreuz

Rossé, Gérard

Produktabbildung - Verzweiflung, Vertrauen, Verlassenheit?
Einband:kartoniert
Seiten:112 Seiten
Erscheinungsdatum:01/2007
ISBN:978-3-87996-692-9
18,90 CHF
Eine eingehende Untersuchung zur Bedeutung des Schreis Jesu am Kreuz: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ (Mk 15,34) - Jesu letztes Wort als radikale Infragestellung und paradoxe Bestätigung seiner Botschaft von einem liebenden Gott. Die fundierte Studie zeichnet sich durch ihre auch für Laien verständliche Sprache aus.
AUTOREN-/HERAUSGEBER-INFO
Rossé, Gérard
Gérard Rossé, *1937 im Elsass, katholischer Exeget ist mit zahlreichen Arbeiten zu den Schriften des Neuen Testaments hervorgetreten und inspiriert vom Leben in der Spiritualität der Fokolar-Bewegung. Rossé lebt und wirkt vorwiegend in Italien.
PRESSESTIMMEN
„Was Paulus als ‚Skandal’ des Kreuzes bezeichnet, fasst der Evangelist Markus in den Schrei der Gottverlassenheit. Dieser erweist sich als ein Verstehensschlüssel für die gesamte Passion - mit wichtigen Konsequenzen für den christlichen Glauben.“ Dr. Monica Windsor, ChrisCare 3, 9/2010, S.34


Unsere Empfehlung

Der Schrei der Gottverlassenheit
Herzliche Anteilnahme
Jesus der Verlassene und die Einheit

Weitere Tipps