Herzlich WILLKOMMEN

Wir freuen uns, dass Sie uns auf unserer Seite besuchen und stellen Ihnen gerne unser Programm vor.
Mit den besten Wünschen
Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verlag Neue Stadt, Zürich


  •  
    Uwe Birnsteins Hommage an Bob Dylan anlässlich seines 80. Geburtstags am 24. Mai 2021!

    „Knockin' on Heavens Door“, „Blowin' in the Wind“, „The Times are a-Changin'“: Mit seinen Songs spiegelt und prägt Bob Dylan seit den 1960er Jahren das Lebensgefühl der Protest-Generation. Was vielen unbekannt ist: Wie ein roter Faden durchziehen von Anfang an religiöse Themen seine Lieder. Mit prophetischem ...
  •  
    Meditationen von C. M. Martini
    über Gut und Böse, über die Gnade
    und den Glauben an die Kraft des Guten.

    Eines der persönlichsten und letzten
    Zeugnisse einer großen Persönlichkeit.


    Eines der wohl persönlichsten Bücher von Kardinal Martini – und einer der letzten Exerzitienkurse, die er halten konnte: Meditationen zu ausgewählten Stellen aus dem Brief des Apostel Paulus an die Römer.
    Profunde Bibelkenntnis verbinden sich mit geistlicher Tiefe und Martinis nie endender Suche nach einer Antwort auf die Frage: Was bedeutet das für uns, für mich? Und wie kann ich das heute verständlich vermitteln? Große Themen klingen an: die Frage nach Gut und Böse, Verantwortung und Gnade, die Kraft des Guten, Dankbarkeit und Hoffnung wider alle Hoffnung.

    Aus dem Italienischen übersetzt von Johannes Beutler SJ, Professor für Theologie des Neuen Testaments und Fundamentaltheologie, Lehrtätigkeit in Sankt Georgen/Frankfurt, an der Päpstlichen Universität Gregoriana und am Päpstlichen Bibelinstitut in Rom....
  •  
    Die Schwerpunkte der Fokolar-Spiritualität - erschlossen von Maria Voce: Impulse für einen Lebensstil aus der Kraft eines »Charismas der Einheit«

    »Maria Voce wollte nicht einfach Bekanntes wiederholen, sondern neue Aspekte zu Tage fördern. Sie begriff Chiara Lubichs Botschaft und Charisma neu - in einer Kirche und in einer Welt, die sich veändert haben. Denn spirituelle Bewegungen wachsen in der tiefen Spannung zwischen der Treue zum Ursprung und zum Charisma, dann aber auch in der Deutung des Lebens und der Geschichte von morgen.«
    Aus dem Vorwort von Andrea Riccardi...
  •  
    Franziskus in seinem Element

    · Zukunftsweisende Worte eines hellsichtigen Menschen
    · Schonungslose Analysen, gepaart mit dem Mut zur Vision
    einer humaneren Welt

    Papst Franziskus hat eine Passion für den Menschen in seiner oft mit Füßen getretenen Würde. Für die Menschheit und ihre Zukunft. Seine Analysen speisen sich aus dem Gespräch mit Experten, seine Vision ist getragen von der Weite und Radikalität einer Liebe, die er in Jesus verkörpert sieht.

    Diese Reflexionen rütteln auf. Drängen zum Umdenken und Handeln – persönlich, politisch, ökonomisch: Es braucht ein neues Bewusstsein für »soziale Freundschaft«, die Perspektive einer »universalen Geschwisterlichkeit«.

    »Das scheint eine naive Utopie, aber wir können auf dieses höchste Ziel nicht verzichten« (Papst Franziskus).

    Herausgegeben von Matthias Kopp....
  •  
    »Liebe Krise, du kriegst mich nicht!
    Jedenfalls … nicht klein!«

    Allerlei Strategien gegen »Depri, Frust & Co.«


    Aus jeder Seite quillt eine wunderbare Portion Zuversicht hervor:
    In »der Krise«,
    in einer der unausweichlichen Krisen
    gefundene kleine Strategien,
    die Neues aufzeigen,
    die herausführen, zumindest zeitweise,
    und die öfter mal schmunzeln lassen!

    Miri Haddick greift zurück auf eigene Erfahrungen und Erlebnisse anderer.
    Ihre Illustrationen lassen das Herz aufgehen.

    Ihr Credo: »Ich glaube dass Kreativität nicht nur aus Krisen heraus erwächst, sondern auch aus dem persönlichen Glück. Und das wiederum hilft, Krisen zu bestehen!«...
  •  
    Atmen ist Leben!

    Atmen ist lebenswichtig.
    Georg Schwikarts
    meditative Spurensuche
    lässt aufatmen.

    Ohne Atem geht nichts! Er ist die Grundlage des Lebens: Was lebt, atmet; was nicht mehr atmet, ist tot. In Glauben und Bibel ist das Atmen ein wichtiges Thema. Rund 100 x kommen Begriffe aus dem Wortfeld Atem in der Heiligen Schrift vor. Ganz am Anfang steht die Geschichte des Menschen, der durch Gott selbst den Lebensatem eingeblasen bekommt. Lieder und Gebete der Christenheit nehmen Bezug, auch Dichter und Denker haben Treffendes dazu gesagt. Grund genug, sich mit jenem Luftstrom auseinanderzusetzen, der unentwegt unsere Lungen durchflutet.
    Gott schenkt uns Atem!

    Aus dem Inhalt: Was die Welt in Atem hält: Das Lebenselixier – Ein, aus, ein, aus: Empfangen und Loslassen – Der Atem Gottes: zwiespältige Macht? – Der Mensch: ein Hauch – Um Atem ringen: Wenn Probleme oder Menschen die Luft nehmen – Stockender Atem: Über das Erstaunen – Aufatmen – Sich Luft verschaffen – Wir riechen einander: Der Atem in Liebe und Partnerschaft – Welche Luft atmen wir? Götterdunst oder Gottes Geist – Alles, was Odem hat. Wir sind Teil der Schöpfung...
  • Topaktuell in diesen angstbesetzten Zeiten
    Ob wir wollen oder nicht: Die Folgen der Corona-Pandemie waren und sind einschneidend – und längst nicht überschaubar. Auch für die Seele, für die eigene Befindlichkeit. Ungewissheit und durchkreuzte Pläne, die Konfrontation mit Krankheit und Tod rufen Ängste und Depressionen, Aggressionen und Frustrationen hervor.
    Die Realität auszublenden hilft nicht. Aber wie kann es gelingen, sich dem Leben mit seinen Herausforderungen, auch dieser Pandemie, zu stellen?
    Elisabeth Lukas und Koautor Reinhardt Wurzel zeigen auf, wie sich »die seelische Immunität« stärken lässt, ja wie die veränderte Situation beitragen kann, das eigene Leben voll und ganz zu leben – mit einem geweiteten Horizont.

    · Orientierungshilfen, die Corona-Pandemie psychisch zu bewältigen, mehr noch: die existenziellen Fragen, die sie aufwirft, konstruktiv zu nutzen!

    · Lebenshilfe aus der von Viktor E. Frankl begründeten Logotherapie

    · Von der international renommierten Therapeutin Elisabeth Lukas (mit Koautor Reinhardt Wurzel)


    20 Farbbilder bringen wichtige Aussagen anschaulich ins Bild....
  • Cohen - wie ihn nur ganz wenige kennen

    Leonard Cohens Lied „Hallelujah“ berührt die Herzen von Menschen auf der ganzen Welt. Bewegend schildert es Gott, die Schönheit der Liebe und den Bann der Sexualität.

    Der jüdische Poet und Liedermacher (1934-2016) schrieb Gedichte und Lieder, die unzählige Menschen bis heute bewegen und prägen. Mit tiefem Respekt lobte er Gott. In vielen seiner Songs griff er Geschichten und Personen der Bibel auf; andere wirken wie moderne Gebete.
    Als Jude aus frommem Haus blieb Cohen seinem Glauben treu – probierte aber viele andere Religionen aus, lebte zeitweilig sogar als Mönch in einem Zen-Kloster. Am Ende seines Lebens wurde ihm Jesus immer wichtiger, mit ihm sah er sich „an einem Tisch“ sitzen und über Gott diskutieren.

    Der Theologe und Publizist Uwe Birnstein schildert Cohens bewegte spirituelle Suche, die ihn bis in die Abgründe der Liebe führte. Er enthüllt die Geschichten hinter Cohens Liedern, die allesamt auf poetische Weise Gott loben: Halleluja!

    Eine einzigartiges Publikation …
    - Hintergründe des Welthits „Hallelujah“
    - Das erste Buch über den Glauben Leonard Cohens
    · Ein Türöffner zur Tiefendimension des Lebens für Suchende
    - Mit teilweise erstmals veröffentlichten Schwarz-Weiß-Fotos
    ...
  • Ein neuer Ronchi!

    "Sein Himmel ist unter uns:
    Hier unten, manchmal ganz unten,
    begegnet uns ein mütterlicher Vater.
    Jemand, der will, dass wir LEBEN:"


    Das Gebet der Christenheit, neu ausgelegt und erschlossen von Ermes Ronchi:
    ein Gebet mit Veränderungspotenzial.

    Ronchis Ausführungen über das »Gebet Jesu« gelten als einer seiner tiefsten und schönsten Texte. Mehrfach neu aufgelegt, erscheinen sie jetzt auch in deutscher Sprache.

    Wer sie liest, wird das Vaterunser anders beten....


aktuell

14.04.2021
Miese Krise!?
Wir befinden uns im Jahr 2 der Pandemie und wir wissen jetzt schon alle, dass   »»
01.04.2020
Der neue Ronchi
Vater unser im Himmel
13.02.2019
Frühjahrsputz für die Seele!
01.02.2019
Neue-Stadt-Karten Gesamtverzeichnis 2019/2020


Im Licht besehen
Ostereier
Im Dunkeln scheint ein Licht
Noahs Arche
Gottes Zeit, unsere Zeit
Türli & Flidari im Schollariet