BildWorte

 
Farkas, Maria
Ein repräsentativer Querschnitt durch das Schaffen der Kemptener Malerin Maria Farkas - von Stillleben in Öl bis hin zu Aquarellen und Zeichnungen.
Mit einer Einführung der Philosophin und Künstlerin Dr. Magdalena Willems-Pisarek.


»WIE LIEDER OHNE TEXT«

Über ihre Arbeit sagt Maria Farkas:

»In meiner weißen Bildfläche versuche ich die Gegenstände so zu ordnen, dass eine Beziehung der Flächen zueinander entsteht … Die Schatten sind dabei sehr wichtig, um Licht aufleuchten zu lassen. Die Farbflächen beginnen einen Rhythmus zu bilden, den ich über das ganze Bild weiterspielen lassen möchte. In diesem Prozess verändern sich die einzelnen Gegenstände, verlieren ihre Eigenform in diesem Sich-Einfügen in die Gesamtordnung des entstehenden Bildes, um dann ihre Form neu zu finden als ein Teil eines neuen Ganzen, des Bildes … Das möchten meine Stillleben sagen, sie möchten - wie Lieder ohne Text - von diesem Gesetz des Lebens singen.«
ISBN 978-3-7346-1154-4
34,80 CHF
Bernhard Winter
»Dieses Buch wird Sie verzaubern!«
Bärbel Wardetzki, Buchautorin und Psychotherapeutin

Mit 18 farbigen Bildern der Künstlerin Miri Haddick

"Wunderbare Denk- und Fühl-Mantras purzeln aus dem hübschen Buch … hinein ins Herz und in die Seele …!"
Nina Ruge, Fernsehmoderatorin und Autorin, München

"Bernhard Winter spielt mit der Sprache, mit Eindrücken und Bildern, so leicht und liebevoll, als handle es sich um einen zerbrechlichen Schatz, den man mit Sorgfalt behandeln muss. Und ein Schatz sind seine Mantras allemal. Sie erzählen von Innerem, Äußerem und dem, was zwischen beidem geschieht, und zeigen uns darin einen Sinn, der im Alltagstrubel viel zu oft übersehen wird.
Somit ist das Buch wie eine Auszeit, in der wir in eine poetische Welt eintauchen und uns stärken. Die Texte schärfen unsere Sinne, sodass wir die Dinge neu sehen und verstehen."
Aus dem Vorwort von Bärbel Wardetzki

"Bernhard Winter ist ein Tausendsassa in der Öffentlichkeit - dass er auch die leisen Register bedienen kann, zeigt diese so wunderbar illustrierte Mantra-Sammlung."
Michael Krüger, Lyriker und Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, München

"Diese Mantras fliegen wie Sternschnuppen auf mich zu und ich versuche, sie festzuhalten. Jede trägt einen Wunsch, einen Gedanken, ein Lied. Die wunderbaren Bilder umschmeicheln sie auf sanfte und gleichzeitig witzige Weise. Eine große Lesefreude!"
Prof. Eva Jaeggi, Psychotherapeutin und Sachbuchautorin, Berlin

"Sehr schön: eine farbige Pracht, kongenial zu den starken Texten."
Dr. Rudolf Walter, Publizist und Herausgeber von ‚einfach leben', Freiburg

"Herzlichen Dank an Bernhard Winter und Miri Haddick für die geistreichen Mantras und Bilder."
Prof. Hans Küng, Theologe, Stiftung Weltethos, Tübingen

"Dieses Buch macht nicht kurz, sondern lang glücklich. Man hat es schnell gelesen - scheinbar, denn die vierzig Mantras muss man immer wieder lesen. Sie werden mich lange begleiten. Ein Lesegenuss, eine Vertiefung, eine Bereicherung."
Prof. Werner Michl, Erlebnispädagoge, Berg am Starnberger See

"Das Buch zu lesen hat mir besondere Freude gemacht. Sowohl von den Mantras als auch von den Bildern bin ich sehr beeindruckt."
Dr. Hans-Jochen Vogel, Münchner Altoberbürgermeister und früherer Bundesjustizminister, München
ISBN 978-3-7346-1160-5
25,90 CHF
Cornelia Grzywa
Wer wollte das nicht - einfach die Arme ausbreiten und abheben, leicht und frei? Doch wir bleiben erdgebunden.
Die Skulpturen und Texte von Cornelia Grzywa sprechen von unserer Sehnsucht wie von der Realität des Lebens mit seinen Höhen und Tiefen. Und alles ist durchweht von einer stillen Gewissheit:
Da ist jemand, dem wir uns entgegenstrecken können, der uns unter die Arme greift, unterstützend und beflügelnd.

Aus der Reihe BildWorte.
ISBN 978-3-7346-1147-6
21,90 CHF
Cornelia Grzywa
Suggestive Bilder und Texte zur Weihnachtszeit: eine Begegnung unserer Sehnsucht mit SEINEM Kommen. Für Momente der Stille und der Meditation.
Ein wertiges Geschenk!
Aus der Reihe BildWorte.
ISBN 978-3-7346-1060-8
21,90 CHF
Ein Zauber liegt in, oft zwischen den Zeilen.
Hilde Domin (1909-2006) bestand ihr bewegtes Leben in der Kraft des "Dennoch", das Ausdruck und Heimat fand in leisen, starken Worten. Ein Glanz geht von ihnen aus, Glanz, von dem wir leben können.
Ausgewählte Gedichte und Gedanken, zusammengestellt von Wolfgang Bader, verbunden mit lyrisch anmutenden Fotografien von Manuela Neukirch.
Aus der Reihe BildWorte.
ISBN 978-3-87996-956-2
14,90 CHF
Berge üben einen besonderen Zauber aus: In allen Religionen gelten sie als Orte der Begegnung mit dem göttlichen Geheimnis. Der Einsiedler, dem wir die mit eindrucksvollen Fotografien unterlegten Meditationsgedanken verdanken, spricht aus einer besonderen Erfahrung der Nähe Gottes. Er wollte ungenannt bleiben, weil es ihm um Gott geht. Und weil dieser „Liebe“ ist, wollte er an seinen Erfahrungen und Einsichten Anteil geben.
Aus der Reihe BildWorte.
ISBN 978-3-87996-952-4
14,90 CHF
Eindrucksvolle Fotografien aus der algerisch-libyschen Wüste bilden den Hintergrund zu den intensiven Meditationstexten aus Tibhirine. Die Gedanken von Christian de Chergé, dem Prior, und Frère Christophe Lebreton, zwei der ermordeten Mönche, laden ein zur Reflexion auf das, was das Leben ausmacht, worin wir im Alltag wie in Grenzsituationen Halt finden.
Christian de Chergé wird am 8. Dezember 2018 gemeinsam mit 18 weiteren algerischen Märtyrern seliggesprochen.
Aus der Reihe BildWorte.
ISBN 978-3-87996-948-7
14,90 CHF
Lubich, Chiara
Den gegenwärtigen Augenblick ergreifen

· Anstöße zu einem bewussten Leben im gegenwärtigen Augenblick
· Gedanken, die in den Tag hineinbegleiten

Im Augenblick leben: Diese Lebensweisheit hat Chiara Lubich auf vielerlei Weise durchbuchstabiert, auch mit eingängigen, originellen Vergleichen und Bildern.
In diesem bibliophil gestalteten Geschenkbuchband sind kurze Impulstexte zusammengestellt: eine Einladung zu einer neuen Achtsamkeit für das Hier und Heute. Um den gegenwärtigen Augenblick mit Leben zu füllen, mit Leben, das bleibt.

Mit doppelseitigen Fabbildern der bekannten Künstlerin Bernadette Höcker-Ohnesorge
ISBN 978-3-7346-1146-9
24,50 CHF
Kraftvoll-zarte Engel-Skulpturen und einfühlsame Texte greifen Lebensthemen und -erfahrungen auf: eine Hoffnungsbotschaft der stillen Art.
Cornelia Grzywa, geb. 1962 in Kempten, lebt und arbeitet in Moosbach/Allgäu. Nach dem großen Erfolg ihrer ersten Ausstellungen (zuletzt in Memmingen, im Juni 2013 in Bad Oeynhausen) publiziert der Verlag Neue Stadt nun das erste Buch mit wirkungsvoll in Szene
gesetzten Arbeiten der Künstlerin. Wie Psalmen aus unserer Zeit sind ihre Texte: zum Mitsprechen, zum Sich-Wiederfinden, zum Hoffnung-Schöpfen aus der leisen Ahnung, dass unser Leben getragen ist.
Aus der Reihe BildWorte.
ISBN 978-3-87996-993-7
21,90 CHF
Worte Gandhis, die einladen, aus der Tiefe zu schöpfen.
Impulse, Menschen des Friedens und »Täter der Wahrheit« zu werden.
Mit Indien-Fotos von Horst Palta.
Aus der Reihe BildWorte.
ISBN 978-3-87996-979-1
14,90 CHF