Interreligiöser Dialog

 
Christian de Chergé wird am 8. Dezember 2018 gemeinsam mit 18 weiteren algerischen Märtyrern seliggesprochen.

Die sieben ermordeten Trappistenmönche von Tibhirine/Algerien wurden durch den Film "Von Menschen und Göttern" einem Millionenpublikum bekannt, jetzt sind sie als Märtyrer anerkannt. Angesichts aktueller Debatten über das Verhältnis von Christen und Muslimen ist ihr Lebenszeugnis hochaktuell.

Iso Baumer stellt die Mönche und einige andere in Algerien ermordete Christen vor. Er skizziert die Hintergründe und problematische Entwicklungen, auch in der jüngsten Zeit. Baumer ist überzeugt: die Zukunft liegt gerade wegen der Schwierigkeit (auch bei uns in Europa) im Dialog und in der Begegnung. Einer Begegnung, in der auch die offenen Fragen zur Sprache kommen.

· Die Hintergründe der Ermordung der Mönche von Tibhirine
· Die Opfer und ihr Vermächtnis
· Perspektiven für den interreligiösen Dialog?
· Mit Gedichten von Frère Christoph von Tibhirine

Mit dokumentarischem Anhang und Abbildungen.

Die erweiterte Neuausgabe wurde nach den neuesten Erkenntnissen auf den aktuellen Stand gebracht.
ISBN 978-3-7346-1168-1
27,90 CHF
Zwischen November 1944 und Oktober 1946 schrieb Gandhi Tag für Tag einen kurzen Gedanken für einen Freund, der in einer schmerzlichen Situation Trost brauchte. Er spricht von Leben und Tod, Schmerz und Freude, Gewalt und Gewaltlosigkeit; in ihrer Tiefe und Einfachheit zeugen die Texte von der Erfahrung und Weisheit einer großen, tief gläubigen Persönlichkeit.
ISBN 978-3-7346-1061-5
24,50 CHF
„Bist du ein Gott?“, fragte man Buddha. „Nein“, antwortete er. „Bist du ein Heiliger?“ „Nein.“ „Was bist du dann?“ „Ich bin erwacht“, antwortete Buddha. Siddhartha Gautama (nach traditioneller Datierung 583-463 v. Chr.), genannt Buddha, ist als indischer Weisheitslehrer und Religionsstifter bekannt. Themen wie vollkommenes Glück und Friedfertigkeit, Toleranz und Mitmenschlichkeit, Gewaltlosigkeit und Achtung des Lebens prägen seine mündlich überlieferte und dann in unterschiedlichen Richtungen weiterentwickelte Botschaft. Diese Anthologie
charakteristischer Worte bringt die Kerngedanken nahe. Für alle am Buddhismus Interessierten, auch zum Kennenlernen des Gründers einer der großen Weltreligionen.
»Du lebst nicht auf der Erde, um unglücklich zu werden.
Aber das Glück ist der innere Friede. Lerne ihn finden. Das kannst du. Überwinde dich selbst, so wirst du auch die Welt überwinden.«
(Buddha)
ISBN 978-3-7346-1004-2
14,90 CHF
Worte Gandhis, die einladen, aus der Tiefe zu schöpfen.
Impulse, Menschen des Friedens und »Täter der Wahrheit« zu werden.
Mit Indien-Fotos von Horst Palta.
Aus der Reihe BildWorte.
ISBN 978-3-87996-979-1
14,90 CHF
Die Alternative zum "Kampf der Kulturen" heißt: Dialog und Verständigung zwischen den Religionen. Diese Überzeugung durchzieht wie ein Leitmotiv das Wirken und die Reden von Johannes Paul II. Bahnbrechende Reden werden in diesem Band dokumentiert.

Aus dem Inhalt:
"Ihr seid unsere älteren Brüder": Der Papst und das Judentum
Dem gemeinsamen Erbe verpflichtet: Der Papst und der Islam
Im Einsatz für den Menschen: Der Papst und die asiatischen Religionen
Gemeinsam für den Frieden: Der Papst und Assisi

Jedes Kapitel enthält eine ausführliche Einleitung; den Originaltexten ist immer eine kurze Einordnung in den historischen Kontext vorangestellt.
Vorangestellt ist eine ausführliche Würdigung der 25 Pontifikatsjahre.

Mit einem Geleitwort von Erzbischof Michael Fitzgerald, Präsident des Päpstlichen Rats für den interreligiösen Dialog.
ISBN 978-3-87996-590-8
35,50 CHF
A. Uschomirski wird 1959 in Kiew geboren und wächst als Sohn jüdischer Eltern in der Ukraine auf. Als Jugendlicher beginnt er die Geschichte seiner Familie und seiner jüdischen Herkunft zu erforschen und macht eine furchtbare Entdeckung... Er beginnt die Deutschen zu hassen, bis ein Ereignis sein Leben verändert. Dadurch findet er zu seiner jüdischen Identität - und zum Glauben an den Messias Jesus.
ISBN 978-3-7751-5699-8
22,50 CHF
Menschen verschiedener Religionen finden sich auch in unseren Ländern als Nachbarn wieder - eine Chance der Begegnung, aber auch Ursache für Verunsicherung.
Ist Dialog möglich und sinnvoll?
Welche Risiken, welche Möglichkeiten birgt er?
Wie steht die Kirche zur Vielfalt der Religionen und zum Dialog?
ISBN 978-3-87996-399-7
14,90 CHF